• Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern


KJS Pinneberg: Klein Offenseth-Bokelsesser Moor

Drucken PDF

Steckbrief Klein Offenseth-Bokelsesser Moor
(Gemeinden Klein Offenseth-Sparrieshoop und Brand-Hörnerkirchen, Kreis Pinneberg)

Das Klein Offenseth-Bokelsesser Moor, nordöstlich von Elmshorn gelegen, umfasst rund 500 ha Moorfläche. Es ist Landschaftsschutzgebiet und hat außerdem als Schwerpunktbereich des landesweiten Biotopverbundsystems den Status NATURA-2000-Gebiet und FFH-Vogelschutzgebiet (seit 2007). Für das gesamte Moorgebiet wurde ein Entwicklungskonzept zur Renaturierung und Wiedervernässung erstellt (Hrsg. Hans-Jürgen Raddatz, 2003).

Der westliche Teil des Moores ist geprägt von Niedermoorgrünland. Zur Wiedervernässung dieses Bereiches werden Entwässerungsgräben und Drainagen geschlossen sowie Moortümpel angelegt. Die Vernässungsmaßnahmen sollen zu einer Regeneration des Moorkörpers führen. Die Vernässungsmaßnahme sollen langfristig darauf abzielen, eine extensive Nutzung der Flächen zu ermöglichen, z. B. durch Beweidung mit Rindern. Wenn möglich, d. h. wenn der Boden ausreichend abgetrocknet ist, werden zurzeit Teilflächen gemulcht. Heideflächen werden regelmäßig gemulcht und entkusselt, Moorbirken werden gefällt, um der Verbuschung entgegenzuwirken. Ansonsten findet keine Nutzung statt. Im Niedermoorgrünlandbereich ist das Hauptziel der Erhalt einer Wiesenvogelpopulation und weiteren moortypischen Vogelarten, wie z. B. der Sumpfohreule oder der Wiesenweihe. Dazwischen befindet sich Moorgrünland in verschiedenen Sukzessionsstadien mit abwechselnd hohen Gräsern, Binsen, Disteln oder Grünland, Brennnesseln.

Im östlichen Moorbereich befindet sich noch ein recht gut erhaltener Hochmoorkernrest unter Moorbirkenwald. Hier soll durch den Aufstau von ehemaligen Torfstichen, der Schließung von Entwässerungsgräben und Einpolderungsmaßnahmen so viel Regenwasser wie möglich auf der Fläche gehalten werden, um die hochmoortypische Vegetation wie z. B. Torfmoose, Moosbeere, Wollgras, Rosmarin- und Glockenheide sowie die Moorbirkenwälder zu erhalten, in denen i. B. für den Kranich Schutzmaßnahmen greifen sollen. In den Jahren 1989 bis 1997 hat die Initiative PRONATUR im Klein Offenseth-Bokelsesser Moor insgesamt gut 27 ha (9 Flurstücke) sowohl im Moorgrünlandbereich als auch in der Hochmoorkernzone/Moorbirkenwald erworben und damit das Entwicklungskonzept zur Renaturierung des gesamten Moorkomplexes unterstützt.

BOKELS01
BOKELS01
BOKELS02
BOKELS03
BOKELS04
BOKELS05

 



Aktiv werden

Mond am 13.12.18
Zunehmende Sichel
Nächster Vollmond:
Samstag, 22.12.18
Nächster Neumond:
Sonntag, 06.01.19

Termine

Motorsägenlehrgang
Beginn: 26.01.2019, 09:00
Anmeldeschluss: 25.01.2019, 12:00
Ort: Sportheim Surendorf, Seestraße 13-15, 24229 Surendorf

Jagdaufseherausbildung 2019/ Jagd- und Naturschutzseminar
Beginn: 31.01.2019, 09:00
Anmeldeschluss: 05.01.2019, 12:30
Ort: Osdorf (bei Gettorf/ Eckernförde)„Dibbern´s Gasthof“, Tel.: 04346 – 8700

Fortbildungsseminar für Pless- und Parforce in "B" und "Es"
Beginn: 15.02.2019, 17:00
Anmeldeschluss: 01.01.1970, 00:00
Ort: Rendsburg Jugendfeuerwehrzentrum

Motorsägenlehrgang
Beginn: 09.03.2019, 09:00
Anmeldeschluss: 08.03.2019, 12:00
Ort: Sportheim Surendorf, Seestraße 13-15, 24229 Surendorf

Motorsägenlehrgang
Beginn: 16.03.2019, 09:00
Anmeldeschluss: 15.03.2019, 12:00
Ort: Sportheim Surendorf, Seestraße 13-15, 24229 Surendorf

Seminar „Zeitgemäße Wildbrethygiene" - Schulung zur „kundigen Person
Beginn: 01.06.2019, 09:30
Anmeldeschluss: 01.05.2019, 12:00
Ort: Naturparkzentrum Uhlenkolk, Waldhallenweg 11, 23879 Mölln


weitere ...